Mit Klarheit zum Erfolg

Heranwachsende stellen Eltern, Lehrer, Ausbilder oder Vereinstrainer oft auf eine harte Probe. Gerade die Kommunikation zwischen Erwachsenen und Jugendlichen während der Pubertät gestaltet sich schwierig. Die jugendliche Sprache beschränkt sich nicht selten auf Ein-Wort-Sätze wie „Ja“, „Nö“, „Läuft“, „Darum“ oder „Vielleicht“. Redewendungen Erwachsener werden vom Nachwuchs mitunter wortwörtlich genommen.

Auf der anderen Seite liefern Erwachsene mit unpräziser Sprache eine Steilvorlage. Ihre widersprüchliche Kommunikation verwirrt die Heranwachsenden. In der Folge tun sich Jugendliche daher oft schwer, ihre „großen“ Vorbilder anzuerkennen. So stoßen Erwachsene auf Ablehnung und Widerstand und die Harmonie innerhalb der Familie, der schulischen Gemeinschaft oder des Vereins leidet oder geht komplett verloren.

Jedes Wort wirkt!

Unsere gesprochenen Wörter und Sätze kommen beim Gesprächspartner oft anders an, als wir sie gemeint haben. „Jedes Wort wirkt!“ – und zwar häufig nicht so wie beabsichtigt. Emotionen, Missverständnisse und Streit führen in der Folge zu Störungen in der Beziehung zwischen Jugendlichen und Erwachsenen.

Was ist da los?

Entwicklungspsychologisch betrachtet findet während der Pubertät der natürliche Loslöseprozess des Kindes von den Eltern statt. Dies ist ein notwendiger Vorgang, damit Jugendliche ihre eigene unverwechselbare Identität ausbilden können. Diese Phase geht oft einher mit fehlender Impulskontrolle, häufiger Aufmüpfigkeit und sporadischer Selbstüberschätzung.

Liebe Eltern, Großeltern, Lehrer, Ausbilder oder Trainer!

Begleiten Sie diese bewegende Entwicklungsphase „Ihrer“ Jugendlichen erfolgreich und ganz einfach: Mit LINGVA ETERNA® und einer bewussten Sprache.

Jedes Wort wirkt!

Unsere gesprochenen Wörter und Sätze kommen beim Gesprächspartner oft anders an, als wir sie gemeint haben. „Jedes Wort wirkt!“ – und zwar häufig gerade nicht so wie beabsichtigt. Emotionen, Missverständnisse und Streit führen in der Folge zu Störungen in der Beziehung zwischen Jugendlichen und Erwachsenen.

Wozu ist das gut?

Entwicklungspsychologisch betrachtet findet während der Pubertät der natürliche Loslöseprozess des Kindes von den Eltern statt. Dies ist ein notwendiger Vorgang, damit Jugendliche ihre eigene unverwechselbare Identität ausbilden können. Begleitet wird diese Phase nicht selten von fehlender Impulskontrolle, häufiger Aufmüpfigkeit und sporadischer Selbstüberschätzung.

Liebe Eltern, Großeltern, Lehrer, Ausbilder oder Trainer!

Gestalten Sie diese bewegende Entwicklungsphase „Ihrer“ Jugendlichen erfolgreich und ganz einfach: Mit LINGVA ETERNA® und einer bewussten Sprache.

Die Kommunikation zwischen Erwachsenen und Jugendlichen während der Pubertät gestaltet sich oft schwierig - Mädchen mobile

Vortrag

„SPRACHE UND PUBERTÄT“

Der Weg zu wertschätzenden Beziehungen zwischen Erwachsenen und Jugendlichen

Mein Vortrag richtet sich an alle Eltern, Lehrer, Ausbilder oder Trainer – also an alle „Vorbilder“, die wissen wollen, wie leicht es gelingt, Jugendliche wertschätzend mit einer klaren und bewussten Sprache beim „Erwachsen-werden“ zu begleiten. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis veranschaulichen typische Alltagssituationen auf unterhaltsame Weise.

Was haben Sie davon?

Sie erfahren, weshalb das LINGVA ETERNA® Konzept gerade in der Kommunikation mit Heranwachsenden so wirksam ist. Ich stelle den interessanten sprachwissenschaftlichen Hintergrund leicht verständlich für jeden dar. Die konkreten Hinweise und Sprachtipps, die Sie erhalten, lassen sich unmittelbar im Alltag umsetzen.

    Außerdem
  • Sie lernen den Schlüssel kennen, um genau das zu sagen, was Sie wirklich meinen: Bewusstes Sprechen!
  • Sie lernen den Schlüssel kennen, um Missverständnisse und Eskalation zu vermeiden: Bewusstes Zuhören!

Mittwoch, 26. Juni 2019
Schwabach, Evangelisches Haus, Wittelsbacher Straße 4

Referent:
Bernd Fichtner, LINGVA ETERNA® Dozent und Coach

Beginn
19:30 Uhr

Kartenvorverkauf
Lesezeichen Buch & Caffè, Schwabach
Tel. 09122/2919

Weitere Termine in Kürze hier